Das Gehör

Das GehörDas Gehör

Die Ohrmuschel sammelt, fast wie ein Trichter, alle Töne der Umwelt und schickt diese durch den Gehörgang zum Trommelfell.

Durch dessen Vibration werden die drei kleinsten, miteinander verketteten Knöchelchen des Körpers aktiv: Hammer, Amboss und Steigbügel. Durch deren Hebelwirkung wird der Schalldruck erhöht, der Ton verstärkt und zur Hörschnecke weitergeleitet, deren Sinneszellen (feine Härchen) die ankommenden Töne in elektrische Impulse umwandeln.

Diese erregen den Hörnerv, welcher die Impulse an das Gehörzentrum im Gehirn leitet. An dieser "Endstation" wird alles entschlüsselt: man versteht Gespräche, hört Musik, Vögel, Grillen, Uhren....

Der Mensch hat zwei Ohren, aber nur ein Gehör. Nur beide Ohren können Schallquellen genau orten und im Störlärm Informationen richtig verstehen. In 90% der Hör-Fehlquoten sollten deshalb beide Ohren mit Hörhilfen ausgestattet werden.

Nikosonic -"Im Ohr"-Hörhilfen - technisch immer auf dem neuesten Stand - sind die idealste Lösung bei Hörverlusten. Sie sind winzig klein und leicht zu bedienen. Wer mit Hören Probleme hat, dem kann mit unseren individuell angepassten Hörhilfen, mikroelektronischen Wunderwerken, geholfen werden.